Une question ? Appelez-nous au 46 08 08 - 350

Kinder begegnen Tod und Trauer (FC 20163)

69,00 € / Personne Durée : 8 heures Langues : Allemand
Dates et lieu

Le vendredi 30/10/20 de 09:00 à 17:00
Centre "Les Etangs"
33 route de Larochette
L-7661 Medernach

S'inscrire

Contenu

Die Erfahrung von Tod und Trauer im Umfeld einer Kindertagesbetreuung lösen Betroffenheit bei Kindern, Eltern und Erziehern aus.

Manchmal kündigen sich Verlusterfahrungen durch Krankheit lange vorher an und manchmal kommen sie für alle völlig plötzlich und unerwartet.

Wie auch immer, sie können für pädagogische Fachkräfte im Umgang mit den betroffenen Kindern und auch mit der Gruppe eine besondere Herausforderung darstellen.

Insbesondere dann, wenn den Kindern nahe stehende Personen betroffen sind. Hier kann es hilfreich sein, sich vorher mit der Thematik zu befassen, um in der konkreten Situation selbst besser vorbereitet zu sein.

Inhalte:

  • Verlusterfahrungen aus entwicklungspsychologischer Sicht
  • Trauerphasen und deren Bewältigung
  • Gespräche mit Kindern über Tod und Trauer
  • Chancen und Grenzen der KiTa als unterstützendes System
  • Elternkontakte unter dem Eindruck eines Verlustes

Objectifs

Erreichbare Kompetenzen:

  •  Verlusterfahrungen aus kindlicher Sicht einordnen und verstehen
  •  Den persönlichen Umgang mit Verlusterfahrungen reflektieren
  •  Die Interaktion mit betroffenen Kindern und der ganzen Gruppe sicher gestalten
  • Elterngespräche mit betroffenen Eltern hilfreich führen
  • Praxisfälle reflektieren.

Méthode

Einzelfallbesprechungen, Gruppendiskussion

Informations supplémentaires

inklusive Kaffeepausen und Mittagessen

Intervenant

Falk Gerlach

Diplomsozialpädagoge, Diplom-Betriebswirt