Une question ? Appelez-nous au 46 08 08 - 350

Licht und Schatten mit Kindern entdecken (FC 20156)

62,00 € / Personne Durée : 6 heures Langues : Allemand
Dates et lieu

Le mercredi 07/10/20 de 09:00 à 16:00
Centre "Les Etangs"
33 route de Larochette
L-7661 Medernach

Contenu

Licht macht hell, wach und fröhlich. Kinder erleben Licht und Schatten in ihrer täglichen Erfahrungswelt und nutzen diese Phänomene gerne als elementare Ausdrucks – und Gestaltungsmittel.

Aber woher kommt unser Licht und welchen Weg nimmt es? Was passiert, wenn Lichtstrahlen auf ein Hindernis treffen? Können sie die Richtung ändern? Kinder experimentieren ausgiebig mit Schattenspiel, lassen Formen und Muster entstehen und gehen Fragen der Optik neugierig und spielerisch auf den Grund. Es finden sich Bezüge zu den Naturwissenschaften, zur Technik sowie zur Nachhaltigkeit. Alter und Vorerfahrungen geben hier die Interessen und Fragestellungen vor.

Dieses spielerische Erkunden kann eingebettet sein in Geschichten und Theaterspiel. Auch Bewegungsanlässe und jahreszeitliche Bezüge in der Natur können einen Startschuss für einzelne Aktionen oder ein ganzes Projekt zu diesem Thema sein.

Ganzheitliches Lernen steht im Vordergrund. Gemeinsame Geschichten und Schattentheater stärken das Selbstbewusstsein einzelner Kinder sowie die Beziehungen innerhalb der Gruppe.

Wahrnehmung, Ästhetik und Feinmotorik werden dabei ebenso geschult wie die Sprache.

Und vor allem macht es Spaß mit Licht und Schatten zu experimentieren.

Objectifs

  • Die Teilnehmenden gehen spielerisch und experimentell verschiedenen Fragen der Optik auf den Grund und versenden geheime Botschaften mit Lichtsignalen.
  • Konzept „Kleiner Spiegelführerschein“ kennen lernen.
  • Praxisideen zum forschenden Lernen für die tägliche Arbeit in der Maison Relais.
  • Reflexionen für die Anwendung im eigenen pädagogischen Alltag z.B. für eine Bewegungs- und sprachfördernde Lernbegleitung.
  • Eine sehr vielseitige Methode, um die Freude und den Wissensdurst der Kinder zu stärken, ist die Projektarbeit. Hierzu werden einige wichtige Prinzipien dargestellt.
  • Eigene Entwürfe für Projektideen zum Thema entwickeln.

Méthode

  • Alle Inhalte werden in der Gesamtgruppe sowie in Kleingruppenarbeit praktisch erarbeitet.
  • Praktische Arbeit an Thementischen im Seminarraum und draußen.
  • Wechsel von Theorie und Praxis.
  • Austausch und Reflexion über Ziele und methodisch - didaktische Ansätze.

Eine künstlerische oder naturwissenschaftliche Vorbildung ist nicht notwendig.

Informations supplémentaires

Inklusive Kaffeepausen und Mittagessen

Intervenant

Annette Hoeft

Diplom Geographin, Umwelt- und Museumspädagogin bei QuerWeltein, Trier