Une question ? Appelez-nous au 46 08 08 - 350

Kindertageseinrichtungen- Kinderstuben der Demokratie?! (FC 1801)

110,00 € / Personne

Contenu

Kindertageseinrichtungen können „Kinderstuben der Demokratie“ sein, wenn es den pädagogischen Fachkräften gelingt, Partizipation in den Einrichtungen zu verankern und im Alltag zu leben. Partizipation von Kindern bedeutet eine freiwillige Machtabgabe und gleichzeitig eine hohe Verantwortlichkeit der Fachkräfte. Diese pädagogische Verantwortung bezieht sich darauf Kindern sogenannte Entwicklungskontexte bereit zu stellen, in denen sie Partizipationsfähigkeiten mit Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte handelnd erwerben können. Kinder müssen in ihrem Alltag die konkrete Erfahrung machen, dass ihre Meinungen gefragt werden und dass sie reale Chancen haben in ihrem Gruppenalltag mitzuwirken. Je früher Kinder die Chance zur Beteiligung haben, desto mehr wird das Gefühl und das Bewusstsein gestärkt, tatsächlich etwas bewirken zu können. Kinder mitentscheiden und mitgestalten zu lassen, verlangt altbewährte Alltagsabläufe in Tageseinrichtungen zu hinterfragen, um eine wirkliche Partizipationskultur zu entwickeln.

Objectifs

Diese Fortbildung hat zum Ziel

  • Prinzipien für die Partizipation von Kindern kennenzulernen,
  • Alltägliche Beteiligungsbereiche der Kinder zu erfassen,
  • Institutionalisierte Beteiligungsformen zu überdenken (u.a. Kinderkonferenzen, Rituale, Sprechstunden),
  • Praxisvorschläge zu entwickeln, wie Erzieher(innen) Beteiligungsprozesse initiieren und gestalten können.

Méthode

  • Theoretische Aspekte vermitteln
  • „Ideenwerkstätte“ schaffen
  • Praktische Übungen machen

Informations supplémentaires

incl. Mittagsverpflegung

validation no.2017_07_ANB_23/15