Sie haben eine Frage? Rufen Sie uns einfach an. +352 46 08 08 - 350

Beteiligung und Mitbestimmung für die ganz Kleinen – wie kann das gehen? (FC 1985)

96,00 € / Teilnehmer

Inhalt

 „Damit Kinder sich zu einer Persönlichkeit entfalten können, die sich ihrer einzigartigen Individualität bewusst ist, bedarf es Menschen in ihrer Umgebung, die Partizipation als grundlegendes Prinzip anerkennen und leben.“ siehe Arbeitspapier „Leitlinien zur non-formalen Bildung im Kindes- und Jugendalter“

Partizipation als grundlegendes Prinzip in der frühkindlichen Bildung bedeutet auch Wünsche und Bedürfnisse, Gefühle und Interessen von Kindern zu erkennen, zu berücksichtigen und Kinder an Entscheidungen im pädagogischen Alltag zu beteiligen.

In dieser Fortbildung beschäftigen wir uns damit, wie Kinder durch Beteiligungsmöglichkeiten lernen und ihre Persönlichkeiten entwickeln können. Wir setzen uns auseinander mit der besonderen Bedeutung von Haltung und Rolle der pädagogischen Fachkräfte. Durch Praxisbeispiele und durch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch erhalten die Seminarteilnehmer Impulse für die Umsetzung einer alters- und entwicklungsgerechten Beteiligungsstruktur in der Crèche.

Ziele

  • Was bedeutet Partizipation überhaupt und wozu ist sie wichtig?
  • Wie können Beteiligung und Mitbestimmung in der Arbeit mit Kindern unter 4 Jahren aussehen?
  • Was brauchen pädagogische Fachkräfte, um Raum für Beteiligung der Kinder zu schaffen und zu erweitern?

Methode

Theorie-Impuls, moderierter Erfahrungsaustausch im Plenum und in Kleingruppen, Spiele und Übungen

Weitere Informationen

Inklusive Kaffeepausen; ohne Mittagessen

Validation no.2017_04_ANB_13/32